LIGHTWAVE :: NACHTMUSIK

LIGHTWAVE - NACHTMUSIK
Interpret LIGHTWAVE
Titel NACHTMUSIK
Format CD
Bestell- Nr. 90342
Veröffentlicht 01/2006
 
Kaufen bei: amazon.de   nur Deutschland, Österreich, Schweiz
 alle anderen Länder
Downloaden



Die franz?sische Gruppe LIGHTWAVE, gegr?ndet 1985, verwendet ausschlie?lich elektronisches Instrumentarium, analoge Modularsysteme, digitale Synthesizer und Computer. Damit betreiben sie Modulararbeiten am Ton, schaffen Atmosph?ren und entwickeln dabei ein besonderes Feingef?hl f?r die Dauer und Dynamiken ihrer gemeinsam entwickelten Kompositionen.

Die dabei entstehenden schwebenden, ungeh?rten Tonwelten f?hren den H?rer in erregende Phantasiezust?nde, wenn er will ins Unterbewu?tsein seiner Traumwelten, wo sich Verbindungen zwischen Menschen und Universum, T?ne und Stille bilden.

Die Gruppe besteht aus zwei Musikern, CHRISTOPH HARBONNIER und CHRISTIAN WITMANN, ?ffnet sich aber je nach Konzept auch anderen Musikern.

Die Endproduktion und Mischung ihres ersten Albums hat MICHEL GEISS, Musiker und Toningenieur bei JEAN-MICHEL JARRE, betreut.

NACHTMUSIK - (Nacht vom 14. zum 15. Mai 1989)
Zauberhaftes blaues Licht, alles ist Schatten und Widerschein in der Stille und K?hle der Nacht, es ist 1 bis 2 Uhr fr?h. Die Dioden zucken, die analogen Herzen klopfen, die elekronischen Effekte atmen, gr?n-rot, gr?n-rot. Der Schall f?llt den Raum aus, die Boxen senden uns Vibrationen von unendlicher und tiefer Ausdehnung, Kr?mmungen und unaufh?rliche St?rze, schwerkraftlos in die Tiefe. Symphonische Teile entschweben und verschwinden im unwirklichen Umkreis von Zeit und Raum, w?hrend Infralaute auf unentzifferbaren Signalen rauschen. In diesem magischen Raum entstehen Ch?re, sie fliegen ab, Stimmen rauschen und schweben durch den ?ther. Pl?tzlich scheint die Sonne, Glocken klingen, eine R?ckkehr zur Welt, Explosion von Lust und Leben, dann wieder ein Versinken in Nichtigkheit, in eine kalte, schwarze Unterwelt. Wir werden zum Schmelzpunkt der Materie gef?hrt.

Schwebende Musik, Meditation, Musik der Nacht und des Traumes, zwischen Schlaf und Traum, in einem bipolaren, erregten Zustand, wo sich Verbindungen zwischen Menschen und Universum, T?nen und Stille bilden und wieder l?sen.

JUST ANOTHER DREAM
Tr?ume stossen auf Schaltstellen des Ged?chnisses zusammen, fl?ssige Massen elektronischer Kl?nge gleiten langsam vorbei, Gespensterz?ge stossen zusammen, eine Mondorgel schwebt in der Nacht. Kettenbildung von Klima und Landschaften, Sandd?nen und schlafendes Moor. Eine Reise durch synthetische Wellen, Filter und Oszillatoren formen die Elektrizit?t, sie erheben fremdartige T?rme den Traumweg entlang. Der Klang ist Crescendo. Unruhiges Warten, ein Blick zum Horizont, ein Klavier wartet ungeduldig auf Unterwasserexplosionen. Meereswellen rauschen an, Ch?re und Saiten einer inneren Symphonie. Dies war nur ein anderer Traum irgendwo auf der anderen Seite der Nacht.

Titlellisting :: Hörproben

NACHTMUSIK   [9.99]
JUST ANOTHER DREAM   [9.99]