Pete Allen

Biografie Discografie Termine Videos Fanclubs


Die englische Revival-Scene wird von Namen wie Colyer, Barber, Lyttelton oder Sunshine beherrscht. Darüber vergißt man, daß es auch viele andere hervorragende Musiker gibt, die ihren ?großen? Vorbildern in Nichts nachstehen. Dazu gehört auch der Klarinettist und Saxophonist Pete Allen. Seine Musik ist nicht ausschließlich am New Orleans-Stil orientiert, sondern baut auch alle Facetten des Swing in die ?traditionellen? Dixieland-Themen ein. Dadurch wirken selbst klassische Stücke des New Orleans-Jazz außerordentlich frisch und eigenständig. Auch eine Mozart-Adaption (Rondo A La Turka), aus der Dave Brubeck einen Hit machte, zeigt in der Dixie-Variation der Pete Allen Band ihren Reiz. Natürlich kommt der wichtigste Einfluß der Band aus dem New Orleans-Jazz. Vor allen Dingen von so großen Vorbildern, wie dem Klarinettisten George Lewis, der für für die englische Variante des traditionellen Jazz eine Art ?Übervater? wurde. Die Musik Pete Allen?s geht einen Schritt weiter, denn auch der ?Old-Time-Jazz? hat mehrere Generationen-Wechsel hinter sich, wobei jedesmal auch ein Stückchen Moderne und Zeitgeist mit einfließt.


Homepage