Anke Lautenbach

Biografie Discografie Termine Videos Fanclubs


"Erzähl mir mehr von dir" heißt ihr neues Soloalbum - und zu erzählen gibt es über Anke Lautenbach wirklich einiges.

Die in Halberstadt geborene Künstlerin hatte schon im frühen Kindesalter (fast) nur das Singen im Kopf. Das Gesangsstudium an der Musikhochschule "Felix Mendelsohn Bartholdy" in Leipzig war dann später auch der Grundstein für ihre Berufslaufbahn.

Nach der Teilnahme am Grand Prix Vorausscheid ("Zwischen Himmel und Erde" 1997) ging sie mit eigenen Soloprogrammen (von Musical über Swing und Jazz) auf Tournee. Im Vorfeld des Boxkampfes von Sven Ottke sang sie 2001 die deutsche und amerikanische Nationalhymne live in der ARD.

Parallel war Anke Lautenbach als Gastprofessorin an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam Babelsberg tätig und unterrichtet auch weiterhin. Mit ihrer eigenen Berliner Musikakademie hat sie sich gerade einen lang gehegten Traum efüllt.

Aber auch mit neuen, modernen Popschlagern steht Anke Lautenbach wieder öfter selbst auf der Bühne. Nach ihrer erfolgreichen Comeback-Single "Erzähl mir mehr von dir" (2004) und der Ballade "Liebe schenken" (2004) folgte mit "Mach dich stark" (2005) eine Hit-Single, die sich ein Vierteljahr ununterbrochen in den Top 10 der Airplaycharts behaupten konnte und somit zu einem "Schlager des Jahres" avancierte. Im Anschluss daran legt sie nun auch den aktuellen Lonplay vor. Abwechslungsreich, authentisch und musikalisch vielseitig präsentiert Anke Lautenbach darauf 12 Titel ihres Autorenteams Andreas Goldmann & Heike Fransecky, die ihr stimmliches Potential eindrucksvoll unterstreichen. Neben grossen Balladen, wie "Zeit", "Liebe schenken" oder "Der Brief sind auch kraftvolle radiokompatible Popsongs, wie "Ruf mich an", "Freunde für ein ganzes Leben", "Tief in mir oder "Lass mich dein Geheimnis sein" vertreten. Der Song "Immer für dich da (mein Kind)" ist Anke?s 15-jähriger Tochter Sophie gewidmet. Den Abschluss der Album-Produktion bildet das Finalelied aus dem Musical "Filius". Produzent Andreas Goldmann singt unter seinem Künstlernamen Goja zusammen mit Anke Lautenbach das Duett "Welt, dein Herz schlägt leise".


Homepage
www.ankelautenbach.de