Robert Jung

Biografie Discografie Termine Videos Fanclubs


"So viele Lieder sind in mir" - so hieß die TV-Show in der ARD, mit Liedern und Evergreens von und mit Robert Jung. Da sang Vico Torriani ("La Pastorella"), Peter Alexander ("Aus Böhmen kommt die Musik"), Nicole ("Flieg nicht so hoch mein kleiner Freund"), Die Kastelruther Spatzen ("Monte D´amore"), u.v.a. Titel aus der Feder des Mister Evergreen - wie ihn oft die Presse nennt.

Schon 1970 hatte Robert Jung den ersten Hit zusammen mit Ralph Siegel und Peggy March mit "Einmal verliebt, immer verliebt". Und gerade eben stürmt er alle Hitparaden mit "Jeder braucht ein bißchen Glück" von Jantje Smit, dem 14jährigen Kinderstar aus Holland. Immer wieder greift der Textdichter, Komponist, Produzent (z.B. "Ein bißchen Frieden" / Nicole 1982) und Sänger Robert Jung selbst zum Mikrophon und singt in seiner unnachahmlichen Art neue Lieder, die er natürlich selbst schreibt.

Robert Jung hat Großhandelskaufmann gelernt, tingelte aber schon in frühester Jugend mit seiner Band "Die Nachtfalter" als Wochenendsänger durch die Lande. Über seine spätere Pressetätigkeit, als Kolumnist diverser Zeitschriften (Thema: Unterhaltung / Show / Neue Platten) lernte er Ralph Siegel kennen, der bald mit ihm die ersten Schritte ins Hitgeschehen machen konnte. Über 3000 Lieder hat der fleißige Robert Jung geschrieben, wovon viele zu den bekanntesten Evergreens deutscher Schlager gehören. Die Entdeckung Nicole im Jahre 1980, über 200 produzierte Titel mit ihr, fast 100 geschrieben, diverse Hitparaden Nummer Eins-Erfolge, die Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz, dem Euro-Crystal-Globe, über 50 Gold & Platin-Platten, dem Edelweiß, dem Musikanten-König (als Sänger für "Am schönsten sind die Lieder aus der Heimat") der Nr. 2 beim großen Yamaha Song Festival in Tokio 1983, Auszeichnung von der Radio-Station Deutschland-Echo in Chicago anläßlich einer USA-Tournee - sind nur einige der wichtigsten Stationen auf dem Weg von Robert Jung.


Homepage