Aktueller Soundtrack-und Kino-Tipp: Turkish Bellydance meets 007!


Daniel Craig alias 007 rettet im neuen „Bond“ mal wieder die Welt und lässt Geld in die Kinokassen fließen. Mit tollen Schauspielern wie Judi Dench, Bérénice Marlohe, Javier Bardem, Ralph Fiennes, Naomie Harris und Ben Whishaw bietet die 23te James Bond-Folge ein tolles Star-Aufgebot. In Deutschland ist der Film am 01. November 2012 in die Kinos gekommen. Weltpremiere feierte der Film allerdings schon am 23. Oktober in London. Da „James Bond jagt Dr. No“ im Oktober 1962 erschien, feiert die Bond-Filmreihe zudem mit „Skyfall“ ihr 50-jähriges Jubiläum.


Nach aufwändigen Aufnahmen in den britischen Pinewood-Studios und in London wurden die Dreharbeiten im Februar in die Türkei verlegt. In Adana, wo die Dreharbeiten, statt den in Indien geplanten Arbeiten, sechs Wochen stattfanden, sprang Craig von der Kasim Gülek-Brücke. Ab dem 16. April 2012 wurde der Dreh für drei Wochen im Istanbuler Stadtteil Eminönü mit einigen Zwischenfällen fortgesetzt. Nach Angaben der Produzenten sei Istanbul die Lieblingsstadt des Bond-Schöpfers Ian Flemings gewesen, weshalb man diese Stadt zu seinen Ehren für 50 Jahre Bond-Filme als Drehort ausgesucht habe. Den türkischen Kultur- und Tourismusminister Ertugrul Günay hat diese Drehortwahl sicherlich gefreut.


Freude kam auch bei Hüseyin Türkmenler auf, dessen Musik im neuen Bond Verwendung fand, um den in der Türkei gedrehten Szenen Authentizität zu verleihen. Natürlich steht der gleichnamige musikalische Trailer des Films, gesungen von Superstar Adele, im Fokus des Interesses, dennoch ist auch der restliche Soundtrack durchaus hörenswert und für Bond-Fans ein unbedingtes Muß! Der Soundtrack der Firma MOTION PICTURE ist am 26. Oktober 2012 in Deutschland erschienen. Es ist der längste Soundtrack der Filmreihe.

 
 
 

 
nach oben Seite drucken Seite empfehlen