FORLAND,ART :: EISKALTE LEIDENSCHAFTEN

FORLAND,ART - EISKALTE LEIDENSCHAFTEN
Interpret FORLAND,ART
Titel EISKALTE LEIDENSCHAFTEN
Format CD
Bestell- Nr. 872367-2
Veröffentlicht 07/2008
 
Kaufen bei: amazon.de   nur Deutschland, Österreich, Schweiz
 alle anderen Länder
Downloaden



Die Musik zur gleichnamigen Abenteuershow!

Alaska - das Land der Superlative und der Extreme!
Ein Land fast fünfmal so groß wie Deutschland aber nur knapp 600.000 Einwohner!
Dafür 300.000 Flüsse und Bäche, über drei Millionen Seen und eine Landschaft, die
Ihresgleichen sucht: baumlose weite Tundren, in denen eisiger Wind den Ton angibt,
tiefe Wälder, schneebedeckte Berge, endlose Sümpfe, aktive Vulkane, unzählige Gletscher
und Temperaturen, die im Sommer bei +40 Grad im Schatten und im Winter bis
auf -60 Grad und tiefer fallen können.
Der Goldrausch
Vom Goldfieber besessen, strömten im Jahr 1897 mehr als 100.000 vermeintliche
Glücksritter zu den Goldfeldern des Klondike, einem Nebenfluß des Yukon. An der
Mündung des Klondike in den Yukon entstand Dawson City, eine legendäre und wilde
Goldgräbersiedlung mit über 30.000 Einwohnern. Das Wort „Gold“ machte Schlagzeilen
in den Zeitungen auf der ganzen Welt und Berichte über neue, sensationelle
Funde in Nome, einem 2000 Kilometer entfernten Küstenort an der Beringsee, lösten
1900 einen neuen „run“ auf dieses Gebiet aus.
Geschichtlicher Hintergrund des Abenteuers
In Dawson City wohnte ein junger Mann namens Edward R. Jesson. Auch er beschloß,
wie Tausende vor ihm, nach Nome zu gehen und dort sein Glück zu versuchen. Ed
Jesson überlegte, wie er die lange Strecke von Dawson City bis Nome im Winter am
besten zurücklegen konnte. Im Schaufenster eines Geschäftes war ein rotes Postfahrrad
ausgestellt, das für 150 Dollar zum Verkauf angeboten wurde. Als er dieses
Vehikel sah, wußte er, wie er die Strecke bewältigen wollte, nämlich mit dem Fahrrad.
Am 1. März des Jahres 1900 startete er, von allen für verrückt erklärt, verspottet und
belächelt und radelte auf den eisigen Trampelpfaden auf dem Yukon-River von einer
Rasthütte und Proviantstation zur nächsten. Ed Jesson schaffte das Unglaubliche:
Er erreichte Nome am 29. März, um vier Uhr nachmittags.
Die Geschichte dieses Goldgräbers faszinierte Winfried Friedel derart, daß er 1991
träumte, sie mit seinem Freund, Peter Gottschalk, nachzuvollziehen. Die Erlebnisse,
die Gefühle und die Verwirklichung dieses Abenteuers waren so vielschichtig und
prägend, daß sie es wert sind, erzählt und weitergegeben zu werden. Diese
Geschichte will Ihnen Mut machen und Sie motivieren, eigene Träume, Wünsche und
Ziele zu verwirklichen.

Titlellisting :: Hörproben

BICYKON   [3.55]
BEAUTIFUL LAND   [4.09]
THE DREAM IS COMING TRUE   [4.49]
THE FINISHLINE IN NOME   [4.10]
WORKOUT   [3.02]
DAWSON CITY   [3.08]
HARD DECISION   [2.42]
TANANA   [3.33]
ON THE WAY   [4.16]
NO CHANCE   [4.07]
FUNNY TIMES   [4.10]
RETURN   [3.52]
THE END   [3.40]
Anhören... BICYKON   [3.58]
Anhören... BEAUTIDUL LAND   [4.10]
Anhören... THE DREAM IS COMING TRUE   [4.50]
Anhören... THE DINISHLINE IN NOME   [4.11]
Anhören... WORKOUT   [3.04]
Anhören... DAWSON CITY   [3.09]
Anhören... HARD DECISION   [2.43]
Anhören... TANANA   [3.35]
Anhören... ON THE WAY   [4.17]
Anhören... NO CHANCE   [4.09]
Anhören... FUNNY TIMES   [4.11]
Anhören... RETURN   [3.54]
Anhören... THE END   [3.39]
 
Einverstanden ✖
Hinweise zum Datenschutz
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies, JavaScript und ähnliche Technologien.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen dazu, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hier können Sie sich ausführlich um den Datenschutz informieren