MEYSEL/QUEST/PAETSCH/VARIOUS :: DRAUSSEN VOR DER TÜR

MEYSEL/QUEST/PAETSCH/VARIOUS - DRAUSSEN VOR DER TÜR
Interpret MEYSEL/QUEST/PAETSCH/VARIOUS
Titel DRAUSSEN VOR DER TÜR
Format CD
Bestell- Nr. 444007-2
Veröffentlicht 03/2019
 
Kaufen bei: amazon.de   nur Deutschland, Österreich, Schweiz
 alle anderen Länder
Downloaden



Das Kriegsheimkehrer-Drama »Draußen vor der Tür« schrieb Wolfgang Borchert innerhalb von acht Tagen, wohl Ende 1946. Als der Nordwestdeutsche Rundfunk es als Hörspiel am 13. Februar 1947 ausstrahlte, wurde das Drama zum überwältigenden Publikumserfolg – für Borchert und für das noch junge Radio der Nachkriegszeit. Am 21. November 1947 wurde das Stück an den Hamburger Kammerspielen uraufgeführt, einen Tag nach dem Tod des Autors, der nur 26 Jahre alt wurde. Mit dem Frontsoldaten Beckmann, der aus der russischen Kriegsgefangenschaft heimkehrt und im zivilen Leben nicht wieder Fuß fassen kann, identifizierte sich eine ganze Generation. Beckmann wird von seiner Frau verjagt und auch die Elbe, in die er sich stürzt, will ihn nicht haben … Borchert hatte die Rolle desBeckmann dem Schauspieler Heinz Quest auf den Leib geschrieben. Der NWDR inszenierte mit ihm 1952 das Stück neu, besetzte Hans Paetsch als Erzähler, Gustl Busch als Elbe und Inge Meysel als Frau Kramer – und setzte mit diesem Meisterstück der Hörspielkunst Maßstäbe.


• Meisterwerk der Hörspielkunst
• Zum 70. Jahrestag der Gründung der Bundesrepublik
• Siegeszug für »ein Stück, das kein Theater spielen und kein Publikum sehen will«

Titlellisting :: Hörproben

Anhören... ANSAGE   [0.26]
Anhören... EIN MANN KOMMT   [1.41]
Anhören... VORSPIEL   [6.16]
Anhören... DER TRAUM   [3.13]
Anhören... 1. SZENE   [8.12]
Anhören... 2. SZENE   [8.53]
Anhören... 3. SZENE I   [8.39]
Anhören... 3. SZENE II   [8.29]
Anhören... 4. SZENE   [7.44]
Anhören... 5. SZENE I   [8.23]
Anhören... 5. SZENE II   [8.36]
Anhören... 5. SZENE III   [8.31]