WOLF,KLAUS-PETER :: TODESSPIEL IM HAFEN. SOMMERFELDT RÄUMT AUF (UNGEKÜ

WOLF,KLAUS-PETER - TODESSPIEL IM HAFEN. SOMMERFELDT RÄUMT AUF (UNGEKÜ
Interpret WOLF,KLAUS-PETER
Titel TODESSPIEL IM HAFEN. SOMMERFELDT RÄUMT AUF (UNGEKÜ
Format 2CD-R
Bestell- Nr. 444173-2
Veröffentlicht 03/2020
 
Kaufen bei: amazon.de   nur Deutschland, Österreich, Schweiz
 alle anderen Länder
Downloaden



Er ist charmant. Er ist intelligent. Und er kann töten. Noch sitzt der falsche Arzt aus Norden in der JVA, denn Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen hat den Serienkiller festgenommen. Seine Geliebte Cordula ist ebenfalls im Gefängnis - aus Liebe will sie die Schuld an Sommerfeldts Verbrechen auf sich nehmen. Das kann er nicht zulassen. Und deshalb wird er auch nicht allzu lange in der Zelle bleiben ...



Klaus-Peter Wolf, geboren 1954 in Gelsenkirchen, ist freier Schriftsteller. Er schreibt Romane und Krimis, Kinder- und Jugendbücher und verfasste Drehbücher, unter anderem für den "Tatort" und "Polizeiruf 110". Seine Bücher wurden in 24 Sprachen übersetzt und über elf Millionen Mal verkauft. Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt. Klaus-Peter Wolf erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Erich-Kästner-Preis und den Anne-Frank-Preis. Sein Roman "Ostfriesensünde" wurde von den Lesern der "Krimi-Couch" zum "Besten Kriminalroman des Jahres 2010" gewählt. Die Romane seiner Serie mit Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen stehen regelmäßig mehrere Wochen auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste, derzeit werden einige Bücher der Serie prominent fürs ZDF verfilmt. "Ostfriesenkiller" begeisterte Millionen von Zuschauern. Klaus-Peter Wolf lebt in der ostfriesischen Stadt Norden.

Titlellisting :: Hörproben

ANSAGE   [0.24]
TODESSPIEL IM HAFEN   [6.19]
ICH KOMME MIR VOR   [6.06]
WAS HABE ICH IN MEINEM   [6.28]
SABINE HILLER SCHAUTE MICH   [5.36]
SIE LAECHELTE MICH   [6.33]
ICH STEIGE AUF IHR   [6.29]
SIE SCHAUT AUF DIE UHR   [6.04]
ALEXANDRE DUNAS ROMAN   [6.52]
ICH WEISS, JE FREUNDLICHER   [5.21]
ICH MUSS MIR DAS NICHT   [5.04]
DIE BESTEN MORDE SIND JA   [5.37]
MEIN ENTSCHLUSS STEHT FEST   [7.43]
AUF HILFE VON AUSSEN   [8.30]
SABINE HILLER KOMMT MICH   [6.19]
IM INTERNET ERLEBE ICH   [5.41]
DER DICHTER, DER MIR   [5.30]
JETZT STEHEN WIR ZWEI   [5.41]
WAEHREND ER MEINEN BLUTDRUCK   [6.19]
EIN KRANKENWAGEN SOLL MICH   [7.36]
ICH STRAHLE IHN DEMONSTRATIV AN   [2.33]
DAS KRANKENHAUS IN DER JVA   [6.56]
ICH VERSUCHE ALL DIESE   [6.12]
ICH ANTWORTE IHR   [5.54]
DAS SPRITZENBESTECK LIEGT NOCH   [6.18]
ICH HAU IHM DIE NADEL   [6.46]
VIELE VON UNS SITZEN   [6.01]
MEIN ARZTTERMIN KOMMT   [7.33]
JETZT IST ES SO   [5.42]
ICH EROEEBE ALLES WIE IN   [6.43]
NATUERLICH SCHNALLE ICH MICH BRAV AN   [6.21]
SIE FAEHRT WEITER GERADE AUS   [6.29]
SIE ROLLT MIT DEN AUGEN   [3.54]
HANNAH WOHNT IM   [6.39]
SIE LAESST MICH IM JAGDZIMMER   [2.27]
ICH TRAGE DEN HELLGRAUEN ANZUG   [5.31]
IM NDR SIND VOR   [5.06]
ES IST DRAUSSEN LAENGST   [5.09]
ICH WERDE NEBEN IHR   [7.39]
ICH GEHE INS HAUS ZURUECK   [6.21]
ICH FUERCHTE, SIE HAT MICH   [7.04]
ICH STECKE DAS GELD EIN   [7.17]
DAS PAERCHEN BETRITT   [6.37]
EIN ZWEITES POLIZEIFAHRZEUG   [7.05]
UNSER GESPRAECH TUT IHM GUT   [4.50]
ER STOPPT DEN WAGEN   [6.19]
ICH MEIDE AUTOBAHNEN   [6.54]
ALSO, DIE SACHE IST   [6.52]
ENDLICH AM MEER   [7.47]
SONNENUNTERGAENGE AM MEER   [6.19]
SIE HAELT MIR IHR WEINGLAS   [6.32]
ICH SCHAUE SIE AN   [7.08]
JETZT WILL SIE MIT   [7.18]
EIN GANZ ZAUBERHAFTER TAG   [5.39]
ICH BIN NICHT AROMANTISCH   [6.54]
ICH BITTE SIE   [4.36]
ICH STEHLE IM RESTAURANT   [6.50]
SIE KOMMT MIR GARNICHT   [6.39]
DAS HANDY IST GEFAEHRLICH   [7.06]
SOLVEIG KENNT EINSAME STELLEN   [6.54]
ES GEFAELLT IHR   [5.47]
DIREKT VOR UNS   [7.19]
DER ABSCHIED VON SOLVEIG   [1.04]
ICH NEHME DEN KATAMARAN   [6.38]
ER FRAG MICH   [3.34]
MEINE GEDANKE KEHREN   [5.47]
ICH HABE MIR EINE   [3.37]
IN DIE FERIENWOHNUNG   [6.38]
EIN WEISSER LIEFERWAGEN   [7.01]
IN MEINEM KOPF   [7.16]
ICH ZUECKE MEIN JAPANISCHES   [6.56]
ES GIBT, SCHREIT MEINVERSTAND   [5.34]
ALS ICH DEN SUPERMARKT VERLASSE   [6.51]
DIE LETZTE FAEHRE GEHT   [3.37]
IM INTERNEFAEHIGEN FERNSEHEN   [5.08]
AM MORGEN   [6.25]
WELLER ZEIGT SEINEN AUSWEIS   [6.26]
DAS BILD MEINER EX   [6.21]
DIE KAMERA SCHWENKT   [6.31]
DER STERNENHIMMEL IST HEUTE   [3.03]
IN DIESER NACHT SCHLAFE ICH GUT   [6.38]
IN OLDENBURG STEIGE ICH   [5.21]
ICH TANZE WEITER   [6.35]
ICH RICHTE DAS MESSER AUF IHN   [6.46]
ICH GEHE ZURUECK INS   [5.35]
PETRA RUECKERL AEUSSERT SICH   [5.47]
PETRA RUECKERL BETONT   [6.01]
MEIN VERSTAND PROTESTIERT   [7.02]
ICH MUSS MICH BEHERSCHEN   [6.45]
DAS SIND KEINE HALLUZINATIONEN   [6.33]
ANN KATHRIN KLAASEN HAUS   [6.49]
HAB ICH IN MIR   [4.16]
AUF FRANKEN.DE   [6.04]
ICH BIN SO SEHR   [6.46]
MEIN RAD KANN ICH   [6.08]
ICH FLUESTERE JULIA ZU   [6.10]
ICH SCHLAGE HAKEN WIE EIN HASE   [8.18]
KLASSE. NOCH WISSEN SIE NICHT   [6.28]
ERST JETZT STELLEN SIE SICH   [8.00]
IM SUEDEN NUERNBERGS   [6.22]
LAUT FRAGT LUNTRUS   [7.05]
ALS HAETTE ER MEINE   [5.45]
IM WEITERN VERLAUF   [6.51]
ICH LAUFE DIE TREPPEN   [5.38]
DER WHISKYRAUSCH LAESST   [5.49]
ICH FAHRE LOS ZUM FRIEDHOF   [6.38]
NACHDEM ICH DIE FIRMA   [7.38]
ER SCHIELT ZU MIR   [6.13]
DIE WAELDER IN UNTERFRANKEN   [4.23]
ICH HATTE SCHON SO VIEL   [7.40]
DAS FEUER IST GELOESCHT   [6.42]
DIE VORDERTUER IST VERSCHLOSSEN   [6.40]
ICH TRETE GEGEN DAS RUNDE   [6.43]
SIE WAR UNGLUECKLICH VERLIEBT   [5.46]
DER DR. SOMMERFELD IN MIR   [5.56]
IM GEGENSATZ ZU DEN   [5.57]
KANN MAN DAS WIRKLICH   [8.28]
DER AOK DEALER   [5.31]
ANN KATHRIN KLAASEN RIECHT   [5.57]
 
Einverstanden ✖
Hinweise zum Datenschutz
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies, JavaScript und ähnliche Technologien.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen dazu, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hier können Sie sich ausführlich um den Datenschutz informieren