HORTOBAGYI,LASZLO :: MEMESIS

HORTOBAGYI,LASZLO - MEMESIS
Interpret HORTOBAGYI,LASZLO
Titel MEMESIS
Format CD
Bestell- Nr. 81052
Veröffentlicht 01/2006
 
Kaufen bei: amazon.de   nur Deutschland, Österreich, Schweiz
 alle anderen Länder
Downloaden



L?szl? Hortob?gyi (Budapest) ist ein Mann der Paradoxe. Als Fortf?hrer archaischer Musiktraditionen ist er ebenso bezeichnet worden wie als Manipulator futuristischer Klangwelten. Beides, sowohl uralte Magie als auch zuk?nftige Technologie, sowohl traditionelles Wissen als auch phantastisch anmutende Visonen virtueller Welten, sind gleicherma?en Ingredienzen seiner Kompositionen.

Alle Produktionen Hortob?gyis sind musikalische Zeitreisen, die sich ?ber Jahrhunderte, wenn nicht gar ?ber ganze Epochen menschlicher Evolution erstrecken und scheinbar disparateste lokale und zeitliche Elemente auf einen gemeinsamen musikalischen Nenner bringen. So auch ?Memesis". Ein Mem ist eine Idee, die von einer Generation von Menschen an die n?chste weitervererbt wird - das kulturelle Equivalent zum Gen als Basiselement biologischer Vererbung.

Die Ursuppe ist die der menschlichen Kultur, in der sich Ideen von Gehirn zu Gehirn fortpflanzen wie Gene von Zellkern zu Zellkern. Kommunikation hat mit Befruchtung zu tun; Leben ist ein Informationsproze?. Im Mem steckt sowohl etwas von Memory, vom Ged?chtnis, als auch von Mimesis, Nachahmung. Nachahmen, Kopieren, Sampeln sind kulturelle Techniken, die unser Leben mit zunehmender Geschwindigkeit pr?gen. Genauer gesagt: mit der Geschwindigkeit elektronischer Daten?bertragung. Die Memragas sind in Szene gesetzte hybride Kreuzungen komplement?rer Strukturen.

Ihre Zellkerne tragen die Erinnerungen nicht nur einer, sondern mindestens zweier vielhundertj?hriger Musikkulturen in sich, der polyphonen europ?ischen, deren Grammatik simultan mit dem Bau der gotischen Kathedralen formuliert wurde, und der nahezu gleichzeitig entstandenen polyrhythmischen Tradition Indiens. Im Bewu?tsein L?szl? Hortob?gyis haben diese Kreuzungen eine neue Qualit?t angenommen, die einer von der Sampler-Technologie ausgel?sten Mutation. Ob die Memragas zu einer musikalischen Realit?t des 21.Jahrhunderts heranreifen werden, werden Sie nur feststellem k?nnen, wenn Sie L?szl? Hortob?gyi auf dieser CD in sein 21.Jahrhundert folgen.

Oder Sie besch?ftigen sich mit seinen anderen CDs auf dem Erdenklang Label: "Traditional Music Of Amygdala" (1991); ?The Arcadian Collection" (1994); "Fomal-Hoot al-Ganoubi" (1994); ?6th All-India Music Conference" (1995); "Terra Dei" (1996).
Peter Pannke Auszugsweise dem Booklet entnommen.

"New Orthodox Hindusthani Dub"
Spieldauer 61:39

Titlellisting :: Hörproben

DARBARI - ANK   [9.99]
ARKAB - MARWA   [8.31]
ALLA - JAUNPURIS   [9.99]
MINKAR - SUHA   [9.99]
PRANA - YAMAM   [8.46]
KAUSHI - BOREALIS   [9.99]
 
Einverstanden ✖
Hinweise zum Datenschutz
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies, JavaScript und ähnliche Technologien.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen dazu, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hier können Sie sich ausführlich um den Datenschutz informieren