4 Pleasure

Biografie Discografie Termine Videos Fanclubs


"4 Pleasure" - Entstehungsgeschichte einer Band

Es wurde ihnen wohl in die Wiege gelegt. Egal ob im Schulchor, beim Ferienprogramm des örtlichen Tonstudios oder zu Hause unter der Dusche, für Lisa, Linda und Jenny war das Singen schon immer ein nicht wegzudenkender Teil ihres Lebens. Klar also, dass man das Hobby irgendwann intensiver ausleben möchte. Als Tonstudiobesitzer Jörg Lamster noch gute Backgroundstimmen für ein Projekt suchte, wurde das Talent von Linda, Lisa und Sarah entdeckt und er beschloss die 3 Schülerinnen als Manager und Produzent weiter zu fördern - "4 Pleasure" war geboren. Die Allround-Künstlerin Dany, die ebenfalls in Lamsters Studio "Wetcat" produziert, schloss die 3 sofort in ihr Herz und versprach, sie auf den Gebieten Performance und Choreographie künftig zu coachen. Nach gut einem halben Jahr intensiver Arbeit war die Zeit reif für den ersten Auftritt vor Publikum in Lauenförde.

Um Erfahrung zu sammeln folgten zahlreiche Auftritte vor regionalem Publikum, aber schnell versuchte sich "4 Pleasure" auch mit Erfolg an überregionalen Events. Dabei wurde die Studioarbeit nie vernachlässigt und die 1.CD stand im Blickfeld. Am 08. Juli 2003 konnte die Maxi-CD "More Than I Can Say" veröffentlicht werden. Leider musste sich die Band dann im Frühjahr 2004 von Sarah trennen, da sie die doch sehr zeitaufwendige Arbeit neben der Schule nicht mehr aufbringen konnte. Lange mussten Linda und Lisa jedoch nicht auf Ersatz warten: Jenny machte das Trio wieder komplett und seit Juni 2004 läuft die Band-Maschinerie wieder auf Hochtouren: Die Songs wurden neu eingesungen und überarbeitet, neue Choreographien entstanden und alte wurden mit Jenny einstudiert.

Im Oktober 2004 war es dann soweit. Die "Premiere" der neuen Formation stand vor der Tür: "Back to the roots" fand auch dieses Debüt in Lauenförde statt und wieder konnte "4 Pleasure" überzeugen. Nun sollte "die neue Band" auch dem Publikum in der Heimatstadt Uslar vorgestellt werden und ein Konzert mit umwerfender Bühnenshow wurde auf die Beine gestellt. Die Presse beschrieb es so: "Die Mischung stimmte: Druckvoll produzierte und radiotaugliche Pop-Songs mit rockigen Elementen, tanzbare Lieder und Balladen. Die neu formierte Band [...] konnte die Zuhörer im Kulturbahnhof voll überzeugen und wurde [...] vom Publikum gefeiert."

Der Grundstein für ein erfolgversprechendes Projekt war gelegt. Im November 2005 war es dann endlich soweit. Die Arbeiten für das erste Album waren abgeschlossen und mit "WMW / PEP-music" der richtige Vertragspartner gefunden.Ein weiterer Meilenstein ist nun die Veröffentlichung ihrer ersten Longplay-CD "Now Or Never"




Homepage
www.four-pleasure.de