Raffaele

Biografie Discografie Termine Videos Fanclubs


"Ich mache dir ein Angebot, das Du nicht ausschlagen kannst...", dieser Satz stammt nicht von Raffaele, allerdings von einem Menschen dessen Name den Hinweis auf die Herkunft Raffaeles gibt: Vito Corleone. Filme wie "Der Pate" brachten dieser Stadt Weltruhm.
Doch "La familigia" von Raffaele verließ Sizilien, um über die Schweiz in das sichere Deutschland über zu siedeln. Weit entfernt von der heißen Sonne Süditaliens konnte Raffaele seinem Talent freien Lauf lassen: dem Musizieren. Die klassische Gitarre hatte es ihm angetan. Mit diesem Instrument gewann er nach nur 2 Jahren Lernphase, den "Jugend musiziert" Wettbewerb in seiner Heimatstadt. Doch bei Klassik sollte es nicht bleiben. Er gründete verschiedene Bands und tourte als junger Teenager durch das Hessenland.

Nach gemachtem Abitur und einem längeren Aufenthalt in der Schweiz widmete sich Raffaele voll und ganz der Musik. Er traf auf Michael Kunzi und Alex Grünwald (Münchener Freiheit), die sein Talent erkannten und förderten. Wie das Musikerleben so ist, erntete Raffaele zwar viel Applaus, Leben konnte er davon aber nicht.

Aus diesem Grunde machte er einen kleinen Umweg bevor er sein Ziel erreichen sollte: er verdiente gutes Geld als Promoter bei Firmen wie Bellaphon Records und RMG Music. Sein Erfolg als Promoter kam prompt: Bald gehörten Künstler wie NENA und BADESALZ zu seinem Klientel. Er arbeitete und arbeitete und vergaß ganz seine ursprüngliche Leidenschaft: die Musik.

Die Wende kam Sylvester 2000/2001. Raffaele erinnerte sich seines Talents und er beschloss für einige Zeit nach Sizilien zu fahren um nachzudenken und er traf die Entscheidung: "Ich bin Musiker"!

Er schrieb viele Lieder, in deutscher aber auch in italienischer Sprache, inspiriert durch seine Geschichte, die Geschichte seiner Familie. Er stellte ein Programm zusammen, gründet eine Band, die "Consorten" und tourte durch ganz Deutschland!

Erste Erfolge zeichnen seinen Weg: Konzertmitschnitte vom HR Fernsehen, bundessweite Rundfunkinterviews (von HR bis RBB 88,8), Auftritte bei "Schreinemakers" ("Raffaele hat in seinen jungen Jahren so viel erlebt, einfach unglaublich...", Margarethe Schreinemakers) in der ARD und Sendungen wie ZDF Fernsehgarten präsentieren Raffaeles "charmante, herzzerreißende Lieder und canzuni" (Kieler Nachrichten). Es folgen weitere Sendungen, in denen er mit Charme das Publikum verzaubert, wie z.B. "Das perfekte Dinner" (VOX TV). Aber auch verschiedene kleine TV Rollen bei RTL und SAT1 lassen sein(e) Talent(e) zum Vorschein kommen.

Raffaele versteht es wie kaum ein anderer sein Publikum zu verzaubern, den Augenblick zu einem "Erlebnis" zu erheben. Aber entdecken sie ihn doch selbst. Vielleicht in seinem neuem Album "such mich in meinen Liedern" oder live auf der Bühne.

"...Chanson Noir" entspricht ganz dem "...Style Raffaeles Musik", meint jedenfalls ein bekannter Musikkritiker: "grooviger, deutschsprachiger Pop!". Lassen Sie sich überraschen...

(Hörproben, Kritiken, Fotos und weitere Infos unter www.raffaele-music.de)

Discographie:
CD Live-Album "sangue chiama sangue", Triumviart, LC 01152 Nr. 013.023.8
CD Maxi "Sommer, Sonne, Meer", da Music, LC 08744 Nr. 4002587182823
CD Album "sein" da music Nr. 4002587172329


Homepage
www.raffaele-music.de

 









Einverstanden ✖
Hinweise zum Datenschutz
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies, JavaScript und ähnliche Technologien.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen dazu, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hier können Sie sich ausführlich um den Datenschutz informieren