Hans Werner Olm

Biografie Discografie Termine Videos Fanclubs


2007 Hans Werner Olm tourt mit seiner aktuellen Show "EINE LAUNE DER NATUR" durch Deutschland und im August startet die neue Staffel seiner Comedy-TV-Show "Olm unterwegs" bei Pro 7. Er spielt den Lockvogel vor versteckter Kamera für die "Comedy Falle" auf Sat.1, ist gern gesehener, schlagfertiger Gast des illustren Rateteams um Hugo Egon Balder bei "Genial daneben" und ist auch in vielen anderen Shows der Fernsehlandschaft zu sehen wie z.B. "Sketch Attack", "Frei Schnauze" oder "Promi-Quiztaxi".

2006 Im Januar geht auf PRO Sieben seine neue wöchentliche Personality Show "Olm unterwegs" erfolgreich an den Start. Mit vielen bekannten, aber auch neuen skurrilen Figuren begeistert er sein Publikum, so dass im Sommer der Start für den Dreh der 2te Staffel erfolgt. Für den Kinderfilm "FELIX UND DIE VERFLIXTE ZEITMASCHINE" der im Februar in den deutschen Kinos anläuft, leiht Hans Werner Olm dem liebenswerten Prof. Snork seine Stimme. Zeitgleich tourt der Meister bis in den April mit seinem erfolgreichen Programm "Mich hab ich kommen sehen".

Neben vielen erfolgreichen Fernsehformaten Sitcoms wie die "Comedy-Falle" auf Sat.1 oder "Nachgetreten" im ZDF arbeitet er an seinem Band-Projekt "Sing Dein Ding" und ist mit Synchron- und CD-Aufnahmen beschäftigt.

Im Sommer nimmt er erfolgreich als interessierter Fußballfan vor dem Fernseher an der Weltmeisterschaft teil. Das Problem: er weiß nicht für welches Team er sich entscheiden soll, das ändert sich aber schnell als er erfährt, dass Deutschland auch mitmacht.

Nebenbei erfüllt er sich einen Herzenswunsch und gibt unverhältnismäßig viel Geld für eine Akustikgitarre aus, auf der er mit seinen bewährten drei Akkorden "Blowing in the wind" dermaßen gefühlvoll zelebriert, dass die Oma, die unter ihm wohnt, vor Begeisterung mehr Mals täglich mit dem Besenstiel unter die Decke klopft.

Anfang August scharrt er eine illustre Truppe von arbeitslosen Spitzenmusikern um sich, um mit ihnen elf spaßige Tage in dem Theater "Wühlmäuse" zu verbringen und Rock-Songs der siebziger und achtziger zum Besten zu geben.
September/Oktober startet der zweite Teil der "Mich hab ich kommen sehen" Tour, wobei er parallel schon am neuen Programm arbeitet, dass im Januar 2007 unter dem Titel OLM - "Eine Laune der Natur" hoffentlich wieder viele Fans begeistern wird.

2005 Hans Werner Olm dreht für seine neue TV-Show auf Pro7 und bereitet sich auf seine Live-Show "Mich hab'''' ich kommen sehen" vor, mit der er ab Ende des Jahres durch deutsche Lande touren wird.
Für seine Rolle als "Spliss" , dem Hoffriseur der bösen Königin (Nina Hagen) im Otto-Film 7 ZWERGE - MÄNNER ALLEIN IM WALD, erhält Hans Werner Olm im Oktober 2005 erneut den Deutschen Comedy Preis. Auch im zweiten Teil der 7 ZWERGE wird "Spliss" wieder dabei sein.

2005 ist er stimmgewaltig als "Madame Gasket" in dem Animations-Meisterwerk ROBOTS von ICE AGE-Macher Chris Wedge zu hören.

2004 Die "Große Momente"-Tournee ist ein voller Erfolg und für die Sendung "OLM!" wird Hans Werner Olm in Köln mit dem Deutschen Comedy-Preis 2004 ausgezeichnet. Nach einer DVD "Best of OLM! 1", mit den besten Ausschnitten aus den ersten Folgen, einer Olm- "Live!"- CD sowie der CD "In Liebe, Luise" wird die DVD "Best of OLM 2"zur Sendung aus der dritten Staffel veröffentlicht.

Ausserdem war Hans Werner Olm in Helge Schneiders JAZZCLUB - DER FRÜHE VOGEL FÄNGT DEN WURM zu sehen.

2002 Startet seine eigene wöchentliche TV-Personality-Show "Olm!" bei RTL, die er nicht nur moderiert, sondern in denen er auch seine zahlreichen Figuren präsentiert wie z.B. den Iff, Günni, Paul Schrader oder den "heimlichen Star" der Sendung - Luise Koschinsky - die liebenswerte "Wuchtbrumme aus Meppen".

Auf deutschen Bühnen ist er unterwegs mit seiner Jubiläumstour 2002 "Ich freu mich so!".

2001 lieh er dem Lemming und der Möwe im Zeichentrickfilm DER KLEINE EISBÄR seine Stimme.

2000 "ALLE IN BEHANDLUNG" heißt der aktuelle Geniestreich von Hans Werner Olm. Ausgedehnte Tournee, sowie längere
Gastspiele wie u.a. in Dieter Hallervordens neuem Theater "Die Wühlmäuse am Theo", im Hamburger St. Pauli-Theater sowie im
Berliner "Tränenpalast".

Ausserdem war Hans Werner Olm in SCHROTT- DIE ATZENPOSSE zu sehen.

1999 Neue Show "RUNDGELUTSCHT" und neue CD "Rundgelutscht - durch''''s pralle Leben". Es folgen Tourneen (u.a. "Rock am Ring"/"Rock im Park") und TV-Auftritte in u.a. SAT1 "Voll witzig!", RTL "Veronas Welt", "Sissi Perlinger Show", "Peep!"
(mit Verona Feldbusch), "Riverboat Talkshow" MDR, "Ottis Schlachthof". Außerdem ist er Gast in der Weihnachtsgala "Danke Anke" als Sketchpartner von Anke Engelke und Bastian Pastewka. Zum Abschluß des Jahrhunderts spielt Olm in einem Spezialprogramm mit dem Titel "THE BEST OF OLM" für seine Fans die besten Nummern aus seinen letzten Shows in den Berliner Wühlmäusen.

1998 Tournee, Tournee... Olm übernimmt Gastrollen in TV-Serien wie "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei" oder "Adelheid und ihre Mörder" und ist immer mal wieder Gast in der "Sesamstrasse".

1997 Die CD "Herrengedeck" erscheint mit der Single-Auskopplung "Sommer in Berlin" (Remix) sowie das Video "Genie trifft
Wahnsinn". Außerdem TV-Auftritte u.a. "Sommer, Sonne, SAT1", "Ottis Schlachthof", NDR "DASS!". Hans Werner Olm wird beim
Kölner Comedy Festival für den Preis "Bestes Soloprogramm" nominiert.

1996 Olms Special-Event "NIX FÜR WEIBSBILDER" hat in der Bar Jeder Vernunft Premiere. In diesem speziellen Männerprogramm" schlüpft Olm in die Rolle eines angestaubten Playboys und ist "ganz doll frauenfeindlich". Er produziert nebenbei Radiospots und einen Kino-Werbetrailer für den Berliner StadtINFO Verlag. TV- Auftritte u.a. "NDR Spätshow" mit Götz Alsmann, "SFB Satirefest", "Vivasion" mit Stefan Raab. Es entsteht das Programm "GENIE TRIFFT WAHNSINN". Die Tournee - u.a. in Berlin, Hamburg, Bremen - ist ein Self-Seller.

1995 Das dritte Programm "SCHÖN, REICH & SEXY" hat Premiere. Olm ist gern gesehener Gast auf vielen Festivals. Sein letzter
Bühnenhit "Ein Irrer ist menschlich" erscheint auf Video. Die CD "The Best Of OLM" wird veröffentlicht und daraus die Single
"Fuchs Du hast die Gans gestohlen" (Techno-Persiflage) ausgekoppelt. TV-Auftritte u.a. "RTL Samstag Nacht", "Lippes
Lachmix". Olm wird für 4 Folgen ins Team von RTL "Wie bitte?!" verpflichtet.

1994 Eine programmabschließende Frühjahrstournee sowie TV-Auftritte in u.a. "RTL Samstag Nacht", "Koschwitz Late Night Show", "SDR Nachtcafé", "Sesamstrasse" folgen.

1993 Zweites Programm "EIN IRRER IST MENSCHLICH". Monatelang ein Top-Act in Berlin. Allein hier kommen insgesamt 15.000 Leute. Auch diese Show wird von der ARD aufgezeichnet und gesendet. Erste CD-Single "Wat geht ab" erscheint, auf der "Günter
Schwagalla" brilliert.

1992 Sein Programm "Der Macht die Gefühle" wird vom TV aufgezeichnet und ausgestrahlt. Es folgen u.a. TV-Sendungen wie
"ARD Satirefest", "RTL Dall-As" und "Mike-Krüger-Show". Ausserdem war Hans Werner Olm in Arend Aghtes WUNDERJAHRE zu sehen.

1991 TV, TV, Tournee, Tournee ...

1990 Tournee, Tournee.....
1989 Erstes abendfüllendes Soloprogramm "DER MACHT DIE GEFÜHLE" in Kooperation mit dem Satiremagazin "Titanic".
"Günter Schwagalla", "Prediger Honke" und "Rudi, der Müslimann" werden geboren.

1988 Olm wird 33. Veröffentlichung Single "Sommer in Berlin".

1987 Im Duett mit Ingolf Lück auf Tournee mit dem Stück "Gorbatschow muß sterben". Veröffentlichung der Single "Die Weihnachtsreise" (Weihnachtslieder-Parodien).

1983/84 Hans Werner Olm ist in dem Kinofilm ZWEI NASEN TANKEN SUPER (1984) und SUNSHINE REGGAE AUF IBIZA (1983) zu sehen.

Bis 1986 Gagschreiber, Redakteur, Moderator für die Sendung "Guten Morgen Deutschland" bei Radio Luxemburg.

1981 Single-Produktion "Liedermacher on 45". Alle bis dato gängigen Liedermacher werden im Stampfrhythmus verwurstet.

1980 Mit Karl Dall auf Tournee. Als Schauspieler in diversen Kinderfilmen für die ARD.

1979 Erste LP "Olms Talentschuppen". Auftritte, Auftritte....

1978 Als Straßenmusiker unterwegs durch Europa.

1977 Olm ist zu Gast in der Sendung "Am laufenden Band" bei Rudi Carrell. Erste kleine Tournee folgt.

1976 Olm gründet mit Jürgen v. d. Lippe die Gebrüder Blattschuß und arbeitet an der ersten LP mit. Außerdem veröffentlicht er seine erste Single "Die Shit-Parade" mit Parodien auf Dieter Thomas Hecks Hitparade.

1975 Hans Werner Olm zieht nach Berlin und sammelt erste Erfahrungen als Sprücheklopfer und Klampfer in einschlägigen Berliner Clubs.


Homepage
www.hanswernerolm.de

 









Einverstanden ✖
Hinweise zum Datenschutz
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies, JavaScript und ähnliche Technologien.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen dazu, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hier können Sie sich ausführlich um den Datenschutz informieren