SWANSON,PENTA LESLEE :: SORROW AND SOLITUDE

SWANSON,PENTA LESLEE - SORROW AND SOLITUDE
Interpret SWANSON,PENTA LESLEE
Titel SORROW AND SOLITUDE
Format CD
Bestell- Nr. 40732
Veröffentlicht 01/2006
 
Kaufen bei: amazon.de   nur Deutschland, Österreich, Schweiz
 alle anderen Länder
Downloaden



Den Namen des Komponisten und Produzenten HECTOR ZAZOU, Paris, verbindet man u.a. mit Schallplatten wie "Geologies", "Les Nouvelles Polyphonies Corses", "Sahara Blue" und mit Namen wie John Cale, Ryuichi Sakamoto, Jon Hassel und Bill Laswell. Zazou z?hlt mit seinen eigenartigen Klangbildern und Sampletechniken sowie mit seiner Liebe f?r ethnische Musik zu den grenz?berschreitenden Komponisten unserer Zeit.

F?r die Verwirklichung seines "Blues" hat er auf PENTA LESLEE SWANSON "gewartet". Die S?ngerin aus Seattle/USA, heute in Paris lebend, bringt dazu alles mit: Eine rauhe Kinderstube, mit 14 Jahren S?ngerin in Garagenbands, gefolgt vom Nomadenleben zwischen USA und Europa. Und die Jobs mit Elliott Sharp, dem Living Theatre, Flo And Eddie, Etta James, Iggy Pop, John Cale und unz?hligen mehr.

Blues und Experimentelles schlie?en sich bei dieser S?ngerin nicht aus. Das Leben spiegelt sich in ihren Texten, die Stimme hat W?rme und sucht Freiheit. Mit Zazous exotischer Instrumentierung entsteht Bet?rendes, eine unglaublich flie?ende, zerbrechliche Balance.

Presse:

"Bet?rend wie ein Sirenengesang flie?t die Musik ihres Deb?talbums dahin und zieht den H?rer vom ersten bis zum letzten Titel in ihren Bann. Das Erfolgsgeheimnis: Die 28j?hrige S?ngerin erreicht den Bauch, nicht den Kopf." - Musikwoche

"Penta Leslee Swanson, US-Songschreiberin mit skandinavischer Wurzel, hat den Blues. Doch der flackert so mystisch und ist so schillernd koloriert wie sonst nur Polarlicht. Pentas Kompositionen wirken wie Blues in der Dritten Dimension." - Audio

"Die Stimme hat W?rme und sucht Freiheit. Mit Zazous exotischer Instrumentierung entsteht Bet?rendes, eine unglaublich flie?ende, zerbrechliche Balance. Beide lassen Blues-Klassiker in einem neuen, faszinierenden Glanz erstrahlen. Blues in "Fin-de-si?cle?-Stimmung. Au?erordentlich ergreifend." - POP

"Ihr Gesang strahlt eine blau-schwarze, unterk?hlte, laszive Erotik aus." - WAZ

Hector Zazou courtesey of Sony Music France

Titlellisting :: Hörproben

THERE WAS THUNDER THERE WAS RAIN   [5.03]
NOTHING   [5.22]
SWAN SONG   [4.21]
RAMBLIND MAN   [7.45]
I?D RATHER GO BLIND   [4.56]
C.C. RIDER   [5.11]
I WANNA BREAKDOWN   [5.50]
HOMELES BLUES   [5.39]
A-WANDERIN?   [3.41]
BE MY MAN   [6.41]
 
Einverstanden ✖
Hinweise zum Datenschutz
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies, JavaScript und ähnliche Technologien.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen dazu, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hier können Sie sich ausführlich um den Datenschutz informieren